People4Soil

Säen wir ein Saatkorn in die Erde - Ihre Stimme für europaweiten Bodenschutz zählt!

Boden ist eine unserer wichtigsten Ressourcen. Doch diese Ressource wird immer knapper, freie Flächen werden immer wertvoller. Österreich ist europäischer Spitzenreiter im Bodenverbrauch. Aber auch Erosion, Verluste organischer Substanzen, Verdichtung, Versalzung, Erdrutsche, Überschwemmungen und Verunreinigung haben hierzulande sowie in ganz Europa negative Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit, auf die Ernährungssicherheit, auf die natürlichen Ökosysteme, auf die Biodiversität und auf das Klima, sowie auch auf unsere Wirtschaft.

Deshalb startete ein Netzwerk von mehr als 300 Organisationen unter dem Namen People4Soil eine Europäische Bürgerinitiative (European Citizens‘ Initiative – ECI), die sich eine effektive Bodenschutz-Gesetzgebung auf europäischer Ebene zum Ziel gesetzt hat. Denn der Vorschlag einer Bodenrahmenrichtlinie wurde im Jahr 2014, nach acht Jahren Stillstand wegen des Vetos einer Minderheit von EU-Mitgliedstaaten, zurückgezogen und die bestehenden EU-Regelungen reichen bei weitem nicht aus, um ein angemessenes Schutzniveau für alle Böden in Europa abzusichern.

Seit September 2016 gilt es, innerhalb eines Jahres mindestens eine Million BürgerInnen aus mindestens sieben EU-Mitgliedstaaten davon zu überzeugen, die Initiative People4Soil zu unterstützen, damit sie die gewünschte Wirkung erzielt und die Europäische Kommission einen Gesetzesvorschlag erarbeitet.

Als nationale Koordinationsstelle hilft der Umweltdachverband dabei mit, diese Herausforderung zu meistern.

Österreichweit müssen dazu 13.500 Unterstützungserklärungen gesammelt werden. 

Helfen auch Sie mit Ihrer Unterschrift für unseren Boden:
www.people4soil.eu

nach oben

X